Babyschale Test – Der Ratgeber im Internet

Babyschale TestJeder freut sich auf den neuen Erdenbürger, es gilt viele Vorbereitungen zu treffen. Auch eine Babyschale muss unbedingt her. Es ist ratsam, dass sich werdende Eltern bereits vor der Geburt Gedanken zu einer Babyschale machen. Ein Babyschale Test bietet sich dabei als Hilfestellung an.

Vor allem beim ersten Kind ist man sehr unerfahren und schiebt das Thema vor sich her, dabei ist es sehr wichtig. Werfen Sie einen Blick in den Babyschale Test. Wie schnell naht der Geburtstermin und schon ist das Baby da und will in seiner Babyschale nach hause gefahren werden.

Was für Modelle von Babyschalen gibt es überhaupt? Worauf muss man achten? All diese Fragen stellen sich und die kann Ihnen ein Babyschale Test genau beantworten.

Hier unsere TOP 3

Die TOP 3

Kaum ist der neue Erdenbürger da, muss er sich an die Normen in Deutschland halten. Wenn es von der Geburtsstation im Auto in die eigenen vier Wände geht. Für den Transport benötigen Eltern eine Babyschale oder einen Autokindersitz der Normgruppe 0+, um das Neugeborene vorschriftsmäßig und sicher im Fahrzeug nach hause zu transportieren.

Oft ist die Anschaffung der Babyschale eine erhebliche finanzielle Anstrengung. Die Sicherheit des Babys hängt allerdings nicht vom Preis seiner Babyschale ab. Im Babyschale Test zeigte sich, dass auch preiswerte Kindersitze der Normklasse 0+ sicher sind. Einige gibt es bereits unter 100 Euro.


Wo ist der Unterschied zwischen einer Universal- und einer Isofix-Babyschale ? Unser Babyschale Test verrät es Ihnen

Bei der Entscheidung für oder gegen eine bestimmte Babyschale muss man sich doch auch die Techniken und die verschiedenen Merkmale genauer anschauen. Worin liegen also die Unterschiede? Der Markt bietet eine Fülle von Modellen deren Preisspannen weit auseinander liegen. Sie kosten zwischen 50 bis zu 280 Euro. Da kann nur ein Babyschale Test Aufschluss geben. Es gibt die Universalkindersitze, die in jedem auto untergebracht werden können und die Babyschalen mit Isofixbefestigung. Das ist eine Technik die von einer eine Gurtbefestigung, bei der die Basis fest im Auto verbleibt, während die Babyschale jederzeit einfach und bequem herausgenommen und auch wieder eingesetzt wird. Leider passt nicht jeder Isofix-Sitz in jedes Auto. Tatsächlich ist die Wahl der Babyschale an die Fahrzeugmarke und das Fahrzeugmodell gebunden. Die Sitzanbieter führen aus diesem Grund eine Fahrzeugtypenliste. Die Zulassung für ein Auto attestiert, dass der Hersteller diesen Sitz in dem bestimmten Fahrzeugmodell getestet hat. Autos mit Staufach im Fußraum und Basen mit Stützfuß – sind in der Regel nicht kompatibel.

Universalkindersitze werden mit den im Auto befindlichen 3-Punkte Gurten auf dem Autositz befestigt. Im Babyschale Test sind sowohl Isofix als auch Universalkindersitze getestet worden.

Babyschale Bezug – einfach praktisch

Babyschale Bezug – einfach praktisch
Die Babyschale ist gerade in den ersten Lebensmonaten das Transportmittel, das viele Eltern vor allem im Auto für die Beförderung des Babys nutzen. Damit der Stoff der Babyschale geschont wird, sind diese mit einem Babyschale Bezug ausgestattet.
Dieser Bez…

Babyschalen im Auto

Babyschalen im Auto

Für alle motorisierten Eltern gehört eine Babyschale Auto verpflichtend dazu, denn die Beförderung von Babys und Kleinkindern ist in der Bundesrepublik Deutschland nur in dem Alter und der Größe angemessenen Autositzen bzw. Babyschalen erlaubt. Der Maxi-Cosi zum Beispiel …

Babyschale Isofix – sicherer im Auto

Babyschale Isofix für eine sichere Installation im Fahrzeug
Was ist Isofix?
Isofix ist ein international standardisiertes Befestigungssystem für Kindersitze, um u.a. Babyschalen mit Isofix sicher, einfach und schnell im Auto zu installieren. Seit 2006 zählt Isofix zur Standardausstattung der me…

Babyschale mit Fahrgestell statt Kinderwagen

Babyschale mit Fahrgestell – Praktische Alternative zum Kinderwagen
Warum eine Babyschale mit Fahrgestell?
Immer mehr Eltern nutzen mittlerweile eine Babyschale mit Fahrgestell. Bei diesen sogenannten Travel-Systemen fungiert die Babyschale nicht nur als eine Trage sondern zugleich als Kindersitz …

Babyschalen mit Isofix- oder gegurteter Basis im Babyschale Test

Babyschale TestDie Isofix-Babyschalen im Babyschale Test sind gegenüber den Universalbabyschalen einfacher in ihrer Handhabung und sichern selbst den leeren Autositz. Sie besitzen ein Zusatzteil, die Isofix-Basis, die mit Isofix-Ösen zwischen dem dafür von den Eltern vorgesehenen Autositz und Lehne befestigt wird. Möchte man unabhängig vom Fahrzeugtyp sein und verzichtet auf das Vorhandensein der entsprechenden Isofix-Haltebügel, bieten sich die Modelle mit gegurteter Basis aus unserem Babyschale Test an, die in ihrem Einsatz nicht auf ein Isofix-vorbereitetes Auto limitiert sind und sich auch für ältere Fahrzeugmodelle eignen.


Der Vorteil, dass sie einfach gehandhabt werden, ist bei beiden Techniken vorhanden. Allerdings kann auch jede Isofix-Babyschale mit einem Dreipunktgurt am Sitz befestigt werden. Dann ist aber nicht die solide Verbindung wie mit Isofix mit dem Fahrzeug vorhanden. Wer bei der Auswahl des Isofix-Sitzes auf den Preis achten muss, kauft am besten ein Modell mit einer Basis, die auch mit dem Folgesitz dienen kann – wie zum Beispiel der Sitz von Maxi-Cosi. Allerdings ist es eine Preisfrage, für welchen Sitz Sie sich letztendlich entscheiden.


Isfofix-Babyschalen sind einfacher in der Handhabung

Isofix-Babyschalen sind auch in unserem Babyschale Test aufgrund ihrer aufwendigeren Bauweise teurer als die gegurteten Modelle. Im Punkt der Sicherheit spielt der Preis keine Rolle. So sind auch die Isofix Sitze nicht zwangsweise sicherer. Der Hauptunterschied zwischen beiden Systemen liegt vor allem in der Handhabung:

Isofix-Sitze werden einfach auf ihrer Basis eingeklinkt, eine weitere Gurtbefestigung ist nicht nötig. Babyschalen werden mit Kind natürlich öfter aus dem Auto genommen als es bei Folgesitzen für ältere Kinder der Fall ist, sollten Sie ein Auge auf der Handhabung gerichtet haben. Wie stark die Bewertung der Babyschale vom Fahrzeugtyp abhängt, liegt vor allem an der Gurtlänge. Der Babyschale Tests hat ergeben, dass einige Babyschalen zu ausladend für kurze Autositzgurte auf der Rückbank ausfallen. Ein Probeeinbau im eigenen Familienfahrzeug ist daher unumgänglich.


Wechseln Sie aus der Babyschale nicht zu frühzeitig in einen Folgesitz

Babyschale TestIn welche Richtung eine Babyschale im Auto befestigt wird, ist eine Entscheidung die den Eltern abgenommen wurde, denn alle Babyschalen im Babyschale Test und überhaupt werden immer entgegen der Fahrtrichtung eingebaut. Anders als bei den sogenannten Babywannen (der Normgruppe 0 die auf der Rückbank querfixiert werden oder auch alle Folgesitze die nach vorne gerichtet sind).

Der ADAC wird nicht müde darauf hin zu weisen, dass ein Kind erst ab dann in den Folgesitz gesetzt werden soll, wenn die Kopfoberkante die feste Babyschale überragt. Deshalb werden die neuen Babyschalen („i-size“) jetzt bis 15 Monate zugelassen statt nach Gewicht wie bisher 13 Kilogramm. Damit will man den zu frühen Wechsel in den vorwärts gerichteten Folgesitz vermeiden. Babyschalen dürfen auf dem Beifahrersitz nur dann positioniert werden, wenn sich dort kein aktiver Airbag befindet. Babyschalen wachsen leider nicht mit und müssen unbedingt durch einen Folgesitz ersetzt werden, wenn das Kleine herausgewachsen ist.


Kaufkriterien für Kindersitze im Babyschale Test

Worauf ist beim Kauf einer Babyschale zu achten?

Der Preis ist oft ein Qualitätsmerkmal auch bei der Babyschale.Die Sicherheit des Kindes sollte allerdings an erster Stelle stehen, deshalb sollte der niedrigste Preis nicht das entscheidende Kaufkriterium sein.

Achten Sie beim Kauf am besten auf folgende Punkte oder orientieren Sie sich im Babyschale Test:

– Sichere, einfache und schnelle Befestigung im Auto

– Sicheres Anschnallen des Kindes

– Anpassungsfähigkeit der Babyschale

– Gute Polsterung

– bequeme weiche Gurte

– Einfache Pflege

– schadstofffreie, atmungsaktive Materialien

– Aktuelles Prüfzeichen


A. Sicherheit

Der Babyschale Test und auf der Babyschale befindliche Prüfzeichen sind die beste Möglichkeit für Sie festzustellen, wie viel Sicherheit eine Babyschale Ihrem Kind bietet.
Die Babyschale sollte auf jeden Fall das aktuelle Prüfzeichen ECE 44 03/-04 besitzen. Sitze mit den Prüfnummern (ECE 44/01 oder ECE 44/02) wurden verboten. Die Normprüfung wird meist durch eine bunte Plakette am Sitz attestiert. Das wurde beim Babyschale Test beachtet.

Weitere Sicherheitsaspekte auf die Sie achten sollten sind:

Babyschalen sollten mit einem integrierten 5-Punkt-Gurtsystem versehen sein. Diese bringen einen zusätzlichen Beckengurt mit und verteilen damit die Kräfte im Falle eines Unfalls gleichmäßig. Außerdem verhindert ein 5-Punkt-Gurt das Durchrutschen des Babys durch die Babyschale. Die Gurte sollte man auch an einem Punkt straffen können. Sie müssen gut schließen und idealer Weise sollte ein „Klicken“ zu hören sein, sobald der Gurt straff genug sitzt.


B. Sichere und einfache Befestigung der Babyschale im Auto

Die Babyschale muss zwingend im Auto fest verankert sein und darf auf gar keinen Fall wackeln oder rutschen. Als ein gutes Befestigungssystem hat sich dabei das System „Isofix“ bewiesen. Auch die Befestigung mit einem 3-Punkt-Fahrzeuggurt des Autos ist ausreichend sicher. Das hat der Babyschale Test gezeigt.

Eine gute Babyschale passt sich der Größe des Kindes an. Eine Schlafstütze ist empfehlenswert. Der Sitz sollte einen Seitenaufprallschutz für Becken, Schulter und Kopf des Kindes haben.
Eine ordentliche Polsterung und Stützung des Babys ist entscheidend.


C. Komfort der Babyschale

Eine gute Polsterung und Stützung trägt zum Wohlbefinden bei. Fühlt das Kind in seiner Babyschale wohl wird die Autofahrt der Eltern viel angenehmer. Auf langen Autofahrten zeigen sich die Vorteile von atmungsaktiven Materialien. Die Gurte sollen eng anliegen, doch nirgendwo einschneiden. Generell sollten Sie bei Babyschalen auf schadstofffreie und angenehme Materialien achten.

Der Babyschale Test will Sie unterstützen!